Vorstellung der Lieder

„ALLE ANDERS GLEICH“ – dritte CD mit eigenen Songs aus den Baden-Badener Jugendtreffs JUBE und Lila Villa

Kontinuität bringt Klasse! Kreativ und modern, eigenwillig und eigenständig: Ganze 13 Tracks auf der bereits
dritten (!) CD dokumentieren musikalisches Talent und viel Engagement beim Nachwuchs der Stadt Baden-
Baden. Im Oktober 2016 starteten musikalische Profis, als Initiatoren und Dozenten im Rahmen des Bundesprojektes
„POP II GO“, ihre künstlerisch-pädagogische Arbeit in der Jugendbegegnungsstätte (JUBE) in der
Stephanienstraße. Seither wurde kontinuierlich an eigenen Ideen für Texte, Melodien und Instrumentierung
gearbeitet. Inzwischen hat sich die bislang schon erfolgreiche Arbeit auf weitere Stationen im Netzwerk der
Stadt Baden-Baden ausgeweitet: Der Jugendtreff Rebland wurde als weiterer Standort mit einbezogen, auch
um darüber weitere Kreise von Jugendlichen mit diesem Förderprogramm zu erreichen. Auf der neuen CD
„ALLE ANDERS GLEICH“ kann man die Ergebnisse aus den beiden Jugendtreffs hören – nur eigene Songs,
eigene Texte, eigene Ideen! Professionell erarbeitet und jeweils vor Ort aufgenommen und arrangiert (Rezensionsexemplare
bitte anfordern)!

Talente ohne Grenzen: Die Jugend in eigenen Worten. Stimmungen, Ängste, Erfahrungen sowie Träume,
Wünsche, Hoffnungen. Ein seltener Einblick in das Gefühlsleben der heutigen Jugend, die sich sehr sensibel
mit Alltag und Gesellschaft befasst und dabei zu einer erstaunlichen Aussage kommt: „ALLE ANDERS
GLEICH“! – zwei Mädchen haben diesen Song geschrieben, ihr Künstlername lautet Saronjah. Der Slogan ließ
auch die stets anwesenden Profis aus der Musikszene staunen, erinnert doch die Tiefe dieser Wortkombination
an ähnlich geniale Formulierungen, wie etwa Stanley Kubricks legendärer Film unter dem Namen „Eyes wide
shut“. Augen und Ohren gehen einem jedenfalls auf, wenn man hier hört, wieviel Fantasie und Kreativität in
der Jugendkultur schliummert und nur darauf wartet, geweckt zu werden, eine Chance zu bekommen, einmal
Musik machen zu können. Migration ist längst kein Thema mehr, zu selbstverständlich ist hier der Umgang
untereinander bei dem Nationalitäten kaum noch eine Rolle spielen. Beim Rap ist erneut der Farsi-Dialekt aus
Persien dabei. Ein Dialekt, welcher im heutigen Iran bis über die Grenze hinaus nach Afghanistan gesprochen
wird, fremde Sprachen, die uns heutzutage und hier vor Ort nun ganz direkt begegnen. Rock, Pop, Rap. Neben
dem Titelsong ist auch das „Das Baden-Badener Lied“ der JUBE Girls ein Highlight – jetzt hat Baden-Baden
seine eigene, jugendliche Hymne, auch eine Antwort auf das berühmte „Badener Lied“. Sie trauen sich was!

Das Projektmotto „Grenzenlos – Kreativität ohne Limit“, der engagierten Kulturinitiative für die Arbeit in
Baden-Baden, war gut und treffend gewählt, wie auch das neue Album der Kids beweist Was die Profis aus der
Musikszene gemeinsam mit den Jugendlichen entwickeln, kann sich hören und sehen lassen.

Talente auf offener Bühne: Am 19. Juli findet unter dem Motto „ALLE ANDERS GLEICH“ unsere CD-Release-
Party statt. Eintritt frei, wir sind im kühlen Basement, welches eine Atmosphäre aus Katakomben mit
Bühne bietet, welche etwas an den berühmten Cavern Club in Liverpool erinnert, wo einst auch die Beatles den
Mut zu Eigenständigkeit und Kreativität hatten! Beginnn18 Uhr in der JUBE Stephanienstr. 14. ACHTUNG:
Die ersten 50 Besucher/innen erhalten kostenlos ein Exemplar des neuen Albums.
Talentförderung auf allen Ebenen! Als erfahrene Trainer und Übungsleiter arbeiten mit den jugendlichen
Teilnehmern die Musikerm Multiinstrumentalisten und Produzenten Zeus B. Held und Savvas Zilelidis, für
Rap, Sprache und Gesang ist Susanna „Suza“ Metzger zuständig, Projektleiter Jürgen Stark hilft beim Verfassen
von Songtexten und dem Songwriting plus Gitarre, ausserdem trainiert er die Bühnenabläufe hinsichtlich
einer professionellen und unterhaltsamen Moderation.

Gemeinsam sind wir stark! Das lokale Bündnis für eine moderne, kreative Jugendarbeit besteht aus dem Kinder-
und Jugendbüro der Stadt Baden-Baden, der EurAka Baden-Baden und dem Popbüro Metropolregion
Oberrhein (Supérieur Rhin, I.C.P. e.V.) aus Offenburg. Als Sponsor unterstützt der Karlsruher Rock Shop das
Projekt, der die JUBE mit diversen Instrumenten samt Equipment und Zubehör ausstattete.
Jeder kann mitmachen: JE-KA-MI! Grenzenlos-Projektleiter Jürgen Stark (Journalist, Dozent und Musiker),
der schon seit mehr als 20 Jahren mit Projekten dieser Art durch deutsche Schulen und Jugendtreffs zieht,
verspricht auch weiterhin: „Jeder Mensch hat ein Talent, wir beweisen es! Jeder kann mitmachen, jeder Jugendliche
ist herzlich willkommen, jede musikalische Idee wird gemeinsam mit den Teilnehmern professionell
umgesetzt! Wir laden alle Jugendlichen ein, die Teilnahme ist und bleibt kostenlos!“

Bildquelle: POP TO GO