Zuschüsse zu Kinder- und Jugendfreizeiten (Einzelanträge)

Freizeiten für Kinder- und Jugendliche aus Baden-Baden können gefördert werden, wenn sie pädagogisch betreut werden und der Bildung oder der Jugendbegegnung dienen.

Sorgeberechtigte Eltern oder Elternteile können alle zwei Jahre entsprechende Anträge vor Beginn der geplanten Freizeit stellen. Der Höchstförderbetrag beträgt derzeit 307 €, wobei Zuschüsse anderer Träger davon abgezogen werden.

Die Gewährung der Leistung ist einkommensabhängig.

Zur Antragstellung sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Personalausweis/Pass
  • Vorlage der Einkommensnachweise (Netto-Einkommen) der letzten zwölf Monate von allen zur Haushaltsgemeinschaft gehörenden Personen, die eigenes Einkommen beziehen; sowie Nachweis über die Höhe des zuletzt bezogenen Ur-laubs- und Weihnachtsgeldes
  • Bei Einkommen aus selbständiger Tätigkeit: Vorlage der Einkommensnachweise der letzten drei Jahre (z.B. Steuerer-klärungen, Steuerbescheide, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung)
  • Personen, die über keinerlei eigenes Einkommen verfügen müssen dies schriftlich bestätigen
  • Nachweise über die mit der Erzielung des Einkommens verbundene Ausgaben (z.B. Fahrtkosten, Beiträge zu Berufs-verbänden)
  • Nachweis über Mietkosten und Nebenkosten (z.B. Mietvertrag)
  • Wohngeldbezieher legen außerdem den aktuellen Bewilligungsbescheid der Wohngeldstelle vor
  • Unterlagen über monatlich laufende Verpflichtungen (z.B. Unterhaltszahlungen, Haftpflicht-, Hausrat-, Unfallversiche-rung)
  • Kindergeldbescheid
  • Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • Angaben über besondere Belastungen (z.B. Kredite, Tilgungsrate)
  • Anmeldebestätigung zur Ferienfreizeit